OFFENHAUSEN (DB 1) - Am Sonntag Nachmittag den 29.05.2016 wurde die Feuerwehr Offenhausen nach Hallershof zu einen Kleinbrand alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich auf einer schmalen Forststraߟe am Waldrand, war aber durch die Rauchentwicklung weit sichtbar. Das erkunden des Gruppenführers ergab folgende Lage: Drei Heuballen waren in einer Hecke in Vollbrand, weitere sieben bereits angekohlt.

 

 

Nachdem die ersten Löschversuche nur geringen Erfolg brachten wurde durch einen Kameraden der am Gemeindlichen Bauhof beschäftigt ist ein Bagger an die Einsatzstelle verbracht. Erst durch großflächiges auseinanderziehen der Ballen war ein wirkungsvolles Löschen mittels Schaumzumischung möglich. Die Polizei Altdorf geht von Selbstentzündung aus, da auch andere Ballen im Inneren bereits Über 70 Grad hatten. Im Einsatzverlauf wurden alle Heuballen geöffnet und mit dem Bagger großflächig verteilt, damit ein wieder Entzünden ausgeschlossen werden konnte. Bei diesen Einsatz stellte sich die erst seit kurzen angeschaffte Wärmebildkamera als sehr nützlich heraus, da bei einigen Rundballen nicht ersichtlich war dass sie kurz vor der Entzündung stehen. Nach ca. 1,5 Stunden rückten die Kräfte ein, und meldeten nach den Putz und Aufräumarbeiten Status zwei.