Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Created with Sketch.

Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Melder übernimmt die Erstversorgung Wassertrupp erstellt die Verkehrsabsicherung, Maschinist übernimmt die Einsatzstellenbeleuchtung mit Lichtmast.  Angriffstrupp und Schlauchtrupp Aufbau der Geräteablage Fünf Meter vor dem Unfallfahrzeug. So lautet der Erstbefehl für die Leistungsprüfung im Hilfeleistungseinsatz.

Neben dem Gerätehaus wurden die 24 Teilnehmer in nur vier Wochen auf die einzelnen Aufgaben vorbereitet und ausgebildet.  Am 10.Mai legten dann drei Gruppen der Feuerwehr Offenhausen die Leistungsprüfung nach FwDV3 ab. Angenommen wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Innerhalb von 240 Sekunden wird das zur Bergung benötigte Gerät aufgebaut, die Einsatzstelle ausgeleuchtet, und eine Verkehrsabsicherung erstellt.

Die Leistungsprüfung dient dem richtigen Verhalten im Ernstfall, neben einem sorgfältigen Arbeiten mit dem Rettungsgerät und dem Verunfallten kommt es auch auf ein zügiges Handeln an. Wie im Einsatzfall werden alle benötigten Geräte auf der Bereitstellungsplane bereitgelegt. Die Prüfung ist in sechs Stufen eingeteilt, je weitere Stufe müssen Sonderaufgaben wie Gerätekunde, die Inbetriebnahme von Gerätschaften oder ein Fragebogen absolviert werden.

Alle drei Gruppen erledigten ihre Aufgaben mit Bravour, und so konnten die Schiedsrichter die erworbenen Abzeichen vergeben. Bürgermeister Georg Rauh und Kommandant Bernd Wild freuten sich über die ausgezeichnete Leistung und dankten allen Teilnehmern sowie den Ausbildern.